14
September 2021


15 Minuten Radiointerview mit Sushi im Kofferraum

Ich wollte eigentlich nur Sellerie kaufen. Bei Penny. Gab’s nicht. Gegenüber war glücklicherweise Lidl. Nächster Versuch. Ein Blick auf die Uhr sagte mir: Noch 20 Minuten bis zu meinem 15-minütigen Interview im Radio. „Komisch“ denke ich. „Ich bin überhaupt nicht aufgeregt… Bin ich jetzt, nachdem ein einziger Song von mir im Radio lief, schon so ein abgebrühter Hase?“ „Kommt schon noch“, sage ich mir leise, während ich den Weg zu Lidl hochging. (Vielleicht ist’s auch ganz gesund für mein Herz, nicht bei jedem Happening den Puls einer, um ihr Leben kämpfenden Kröte zu haben.
(Notiz: Die habe ich als Kind versucht zu fangen. Und alle, die schon mal eine Kröte in Ihren Händen hielten, wissen wie der Puls einer Kröte in dem Moment geht. Was allerdings auch schon das einzige Anzeichen von Aufregung einer ansonsten völlig regungslos um Ihr Leben kämpfenden Kröte ist. Aber ich schweife ab. Zurück zu Lidl.)

Bei Lidl angekommen freue ich mich: Lidl hat Sellerie. Ich schnappe zu und gehe langsam den Gang entlang. Sehnsucht kommt auf. Lidl war der Einkaufsladen, in dem ich früher oft mit meiner Ma einkaufen war, nachdem Sie mich vom Kung-Fu-Training abholte: Der Biss in den warmen, knusprigen Brotlaib gefolgt von Milch aus der Milchpackung im Auto direkt nach dem Einkauf. Genial. In Erinnerung schwelgend biege ich um die Ecke und sehe, wen sonst, meine Mutter. Zufall? Schicksal!

Ich schaue auf die Uhr: 19:55 Uhr. In wenigen Minuten startet mein Interview und nun habe ich auch jemanden gefunden, mit dem ich diesen besonderen Moment noch besonderer machen kann. Kurzerhand greifen wir zum Sushi, um uns wenige Minuten später, pünktlich zum Start des Interviews im Kofferraum mit Klapptisch wiederzufinden.

Ich war aufgeregt als das Interview startete. Doch nicht so ein abgebrühter Hase. Mich selbst im Radio zu hören und zu wissen, dass viele meiner Fans ebenfalls zuhören, macht mich überglücklich. Was denken die wohl?! Schließlich haben mich viele als Straßenmusiker kennengelernt. Irgendwo. Zufällig in irgendeiner Ecke. Es erfüllt mich, dass ich nun etwas zurückgeben konnte. Die Leute da draußen haben von Anfang an daran geglaubt, dass daraus mehr wird. Großartig, dass ich langsam diesen Glauben bestätigen kann. Wäre blöd, wenn nichts passieren würde. Tut es aber. Radio, Baby! 15 Minuten Interview bei „Das Beste auf Deutsch“!

ÖXL

Dein Backstage-Pass

Willst Du mehr solcher Beiträge? Trage Dich hier ein!
(inkl. 20% Shop-Rabattcode!)


Hiermit bestätigst Du, dass ich Dich in meinen Newsletter aufnehmen darf. Du bekommst exklusiven Zugang zu Neuigkeiten, Rabattcodes und vielem mehr.

Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile meiner E-Mails klickst. Informationen zu meinen Datenschutzpraktiken findest Du auf meiner Website.

Wir benutzen Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Durch das Abonnieren des Newsletters erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Deine Informationen zur Verarbeitung an Mailchimp weitergegeben werden dürfen. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.

*Pflichtfeld


Weitere Tagebucheinträge

X